Step by Step – Existenzgründerseminar (Einzelcoaching)

für erwerbsfähige Arbeitslose sowie von der Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen

Existenzgründerseminar   (Flyer hier downladen)

Unser Angebot:

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Geschäftsidee und bearbeiten Themen, wie

  • die Unternehmerpersönlichkeit
  • die Umsetzung Ihrer Geschäftsidee
  • die Organisation des Unternehmens
  • Kundschaft, Markt und Konkurrenz
  • die Standortfrage
  • die Preisgestaltung
  • rechtliche und finanzielle Aspekte

Dauer und Umfang:

  • Zeitraum des Coachings 8-12 Wochen
  • individuelle Termine nach Absprache mit Ihrem Coach
  • auch Online oder im Hybrid-Modell
  • insgesamt 35 Coachingeinheiten á 45 Minuten

Individuelle Voraussetzungen:

  • Absicht, ein eigenes Unternehmen zu gründen
  • solide Branchenkenntnisse
  • erwerbsfähige Arbeitslose sowie von der Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen
  • Deutschkenntnisse, mindestens Sprachniveau B 2

Das Coaching ist für Sie komplett kostenlos.

Sie benötigen keinen Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

Nicht selten tragen Gründungswillige eine Geschäftsidee jahrelang mit sich herum und möchten diese nun endlich umsetzen. Oder sie kommen aus einem anderen Land, in denen die Selbständigkeit andere Rahmenbedingungen hat, sich hier gern mit einem Gewerbe selbstständig machen möchten. Oder aber die zündende Geschäftsidee ist da und nun heisst es, diese Idee gewinnbringend umzusetzen. Andere möchten ganz einfach ihr „eigener Herr“ sein und ihr eigenes Geschäft führen.

Was behindert einen langfristigen Erfolg?

Oft ist es die mangelnde Vorbereitung; die persönlichen Voraussetzungen müssen stimmen und auch die Familie sollte den Rücken freihalten. Ganz wichtig sind natürlich fachliches und unternehmerisches know-how. All das möchten wir in unserem Projekt „step by step“ Gründungwillige vermitteln. Wir helfen im Einzelcoaching dabei Ihren Businessplan für ihre Gründungsidee erstellen.

Einer unserer Coachingräume

Viele Eigenschaften, wie Ehrgeiz, Einsatzbereitschaft, Risikobereitschaft, Belastbarkeit, berufliche Qualifikationen, Kreativität, berufliche Erfahrungen, Verantwortungsbewusstsein und Führungserfahrung sind für die Persönlichkeit eines Existenzgründers wichtig. pro futura wendet dafür als Methodik Interviews, Checklisten, Eigeneinschätzungen und Fragebögen an. Besonders hervorheben möchten wir in diesem Zusammenhang, sollte sich bereits an dieser Stelle bei dem Gründungswilligen herauskristallisieren, dass es zuviele Hürden und Hemmnisse gibt, die einer Gründung entgegenstehen, wir ein Zusatzangebot – sofern gewünscht – unterbreiten. Die Offerte liegt bei der Unterstützung in individuell angepasste Qualifizierungsangebote, individuelle Lebens- und Berufswegeplanung sowie Beratung zur beruflichen Neuorientierung. So erstellen wir gemeinsam Bewerbungsunterlagen, nehmen Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern auf und vermitteln ggf. Praktikas.

Sind die Kriterien einer Unternehmerpersönlichkeit erfüllt, erarbeiten wir gemeinsam einen Businessplan. Neben allgemeinen Eckdaten, wie Name des Unternehmens, Rechtsform u. ä. wird vor allem die Geschäftsidee auf Tragfähigkeit überprüft. Besonders wichtig ist es, ein Alleinstellungsmerkmal (was ist das Besondere an meinem Angebot) herauszuarbeiten. Beleuchtet und erarbeiten werden Markt und Wettbewerb, also die Kunden (Zielgruppe), die Konkurrenz und der Standort. Das Marketing umfasst vor allem die Punkte des Angebotes, der Preisgestaltung, des Vertriebes und der Werbung. Auch Chancen und Risiken werden genau unter die Lupe genommen. Mit einem Finanzierungsplan (Investitionsplan, Finanzierungsplan, Liquitätsplan sowie Ertragsvorschau schließt ein Businessplan ab. Neben dem Businessplan, welches auch für evtl. Kreditvergaben Bestand haben sollte, haben wir den wichtigen Effekt, dass der Existenzgründer sich intensiv mit seinem Business auseinandersetzt und genau reflektiert, ob seine Idee umsetzbar ist oder nicht. Außerdem erhält der Teilnehmer ein trägerinternes Abschlusszertifikat. Methoden des Einzelcoachings sind hier Interviews, Fragebögen, Checklisten sowie Feldbeobachtungen (Kundenanalyse, Standortanalyse). Die Ergebnisse werden in dem Businessplan strukturiert zusammengetragen. Es besteht die Möglichkeit, während des Coachings teilweise einen Sprachmittler hinzuziehen.